Katzen

Katzen

Katzen haben in ihrer Beliebtheit mittlerweile den Hund überholt. Sie müssen nicht Gassi gehen und sind durchweg wohnungstauglich, wenn man sie artgerecht hält.

Um auch in Abwesenheitszeiten eine bestmögliche Versorgung der Katze zu gewährleisten, ist eine individuelle Betreuung (mobil oder Pension) indiziert. Wenn  die Katze Freigang über eine Katzenklappe hat, ist es oftmals besser sie in ihrer gewohnten Umgebung zu belassen und eine kompetente Betreuung vor Ort zu  organisieren, die sich um die Versorgung kümmert und den gesundheitlichen Zustand überwacht. Manche reine Wohnungskatze fühlt sich aber auch in ihrer  vertrauten Umgebung einsam und ist in Abwesenheitszeiten besser in der Pension aufgehoben.

Allgemein verbringen Katzen einen Großteil des Tages und der Nacht mit Schlafen und Körperpflege, jedoch braucht sie zur Ausgeglichenheit auch das  Beobachten, Spielen, Verstecken und Jagen. Aussichtplätze, Ruheplätze, Versteck- und Klettermöglichkeiten sind daher sehr wichtig.

Die Katze ist ein Jäger, deren Motivation unabhängig vom Hunger ist. Sie jagt alles, was nicht größer als sie selbst ist. Die Techniken dazu erlernt und verfeinert sie übers Spiel und sie ist lebenslang lernfähig. Damit die Katze in der Wohnung dem nachkommen kann, benötigt sie entsprechendes Spielzeug wie Kugeln, Fellmaus, Cabit-Schiene oder Activity board sowie interaktive Spielmöglichkeit mit dem Menschen. Dieses Spielzeugangebot sollte auch nicht andauernd gleich bleiben, sondern am besten täglich wechseln. Die räumliche Begrenzung wird durch verschiedene Ebenen und Klettermöglichkeiten erweitert. Die Katzen kommunizieren neben der Lautsprache auch über Kratzen und Pheromone darum sind Kratzbäume sehr wichtig.

Es gibt verschiedene Katzentypen:
die Scheuen, als Einzelgänger oder lieber einer Gruppe angehörend sowie die Zutraulichen, die lieber alleine sind oder sich in Gemeinschaft wohler fühlen. Um diesen vier Typen gerecht zu werden, bietet die Pension auf ca. 40 m2 drei Zimmer an, die den Katzen frei zugänglich sind. Bei Anzeichen von Stress oder starkem Revierverhalten können diese teilweise oder komplett getrennt werden.